Enjoy the sections with tribal art classics from old collections. Each piece is shown in XL format when you click on it.

 
 

EWE "venavi" Figur, 21,5cm SOLD

 

Ewe, Togo

männliche "venavi" Figur

21,5cm, Original Sockel

Die EWE leben im Süden Togos und Ghana

 

Provenienz:

Peter Loebarth, Hameln, vor 2000

 

Anmerkung:

Bei den Ewe werden Zwillingsgeburten als freudiges, das Prestige der ganzen Familie erhöhendes Geschenk gefeiert. Dies hat auch in der Kunst ihren Ausdruck gefunden. Der Tod eines Zwillings erforderte die Herstellung einer Zwillings-Figur, bei den West-Ewe „venavi“ und bei den Ost-Ewe „hohovi“ genannt. Indem man verstorbene Zwillinge auf diese Weise ehrte, konnte man von ihnen Glück und Beistand erwarten.
Die kleinen Figuren unterstreichen den Stolz der Mütter und wurden von ihnen wie lebende Wesen umsorgt, gefüttert, manchmal auch bekleidet und mit Ketten behangen.

Die Figuren wurden aus leichtem, hellem Holz geschnitzt, zumeist aus dem Holz des Kapok-Baumes. Sie wurden in der Regel auch nicht gefärbt. Nur manchmal wurden die Frisuren oder die Füße schwarz bemalt. Der „klassische“ Ewe-Stil schreibt eine ganz stereotype Haltung vor: starr, betont gerade stehend und beide Arme samt Händen stets vom Körper getrennt, gerade nach unten weisend.

Oft sind bei dem leichten Holz Füße, Arme, Nasen abgebrochen oder der Mund vom jahrelangen Füttern zerkratzt oder ganz verschwunden. Das sind altersbedingte Spuren eines langen Gebrauchs. Risse am Kopf und Körper entstanden oft, wenn die leichten Figuren nach Europa in unser Klima gebracht wurden.
Insgesamt guter Zustand im Einklang mit dem Alter und der Nutzung innerhalb der Kultur. Die Stücke werden im „Ist-Zustand“ verkauft.

Hier:

sehr altes Stück, Alterspatina, so gut gefüttert, dass vom Mund nichts mehr zu sehen ist, ansonsten gut erhalten